zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Reformierte Kirchgemeinde Langenthal
Geissbergweg 6
Postfach 1599
4901 Langenthal, CH
062 916 50 90,
info@kirche-langenthal.ch
  • Home1

    Von Gott bewegt

    Wenn Gott Menschen bewegt, befreit er sie.
    Menschen, die Gott bewegt, sind freie, fröhliche Menschen.

  • 8000Home15

    vielfältig und bunt

    Vielfältig glauben – Profil zeigen.
    Die Gegenwart gestalten – auf Gottes Zukunft setzen.

  • 3690KircheGB12

    Weg- und Suchgemeinschaft

    Eine offene Kirche für alle Menschen.

    Platz für die Vielfalt des Glaubens.

  • 8000Home14

    Raum für Begegnung

    Bewährtes pflegen – Räume öffnen.

    Vor Ort präsent – die Welt im Blick.

  • Solidarität 6800 Erleben (kirchenfenster langenthal ausschnitt foto uwe w )

    gelebte Solidarität

    Offen für alle – solidarisch mit den Leidenden.

    Die Einzelnen stärken – Gemeinschaft suchen.

    Solidarität
  • 8000Home10

    Menschen verbindend

    Auf die Bibel hören – nach den Menschen fragen.

    Die Einzelnen stärken – Gemeinschaft suchen.

    Gemeinschaft

    Unsere Kirchgemeinde

    Von Gott bewegt. Den Menschen verpflichtet.

    Auf die Bibel hören – nach den Menschen fragen.
    Vielfältig glauben – Profil zeigen.
    Offen für alle – solidarisch mit den Leidenden.
    Die Einzelnen stärken – Gemeinschaft suchen.
    Bewährtes pflegen – Räume öffnen.
    Vor Ort präsent – die Welt im Blick.
    Die Gegenwart gestalten – auf Gottes Zukunft setzen.


    3700 Kontakt Anlaufstelle

    Wir sind für Sie da!


    Notfall-Handy der Kirchgemeinde / 079 135 85 69

    Pfarrer Stephan Bösiger / 062 916 50 93 / 079 135 85 63 / stephan.boesiger@kirche-langenthal.ch

    Pfarrerin Livia Karpati / 062 916 50 94 / 079 135 85 66 / karpati@kirche-langenthal.ch

    Pfarrerin Sabine Müller Jahn / 062 922 54 73 / mueller@kirche-langenthal.ch

    Pfarrer Cédric Rothacher / 062 916 50 97 / 079 135 85 62 / rothacher@kirche-langenthal.ch

    Katechetin Sandra Wildi / 079 135 85 65 / kuw@kirche-langenthal.ch

    Sozialdiakon Uwe Weinhold / 062 916 50 96 / weinhold@kirche-langenthal.ch

    Verwalter Urs Hallauer / 062 916 50 90/ verwaltung@kirche-langenthal.ch

    Dargebotene Hand Telefon 143

     

    Wort zur Woche 26 11 2020

    Manchmal ist weniger mehr


    Dieser Tage werden in allen Blumenläden wieder Amarylliszwiebeln angeboten. Vor ein paar Tagen habe ich eine mit einer Wachsummantelung in den Händen gehalten. Sie wird während den kommenden Wochen wachsen und soll an Weihnachten blühen, so wurde versichert. In welcher Farbe konnten sie im Geschäft leider nicht sagen. Wir müssten nichts zum Wachsen beitragen, ausser die Zwiebel an ein gutes Plätzchen zu stellen, damit sie zur Blüte kommt. Kein Wasser geben, nur warten.

    Die Amaryllis steht darum für das, was uns an schwersten fällt, besonders in der Adventszeit: Geduld und Warten, Ruhe und vertrauensvolle Gelassenheit, vielleicht sogar eine Spur Besinnlichkeit. Überall bricht dieser Tage Hektik aus und wird durch die Aktionitis an den neuen Konsum-Festen wie Black Friday und Cybermonday nochmals angeheizt. Sie treiben die Postboten und Zusteller bis an ihre Leistungsgrenzen und die Welt in neue Besinnungslosigkeit. Daneben steht die Amaryllisknolle und treibt ruhig ihre grünen Blätter aus. Sie lässt sich nicht drängen und blüht nicht, bevor ihre Zeit gekommen ist.

    Diese genügsame Blume erinnert mich immer wieder daran, worum es in der Adventszeit geht: geschehen und wachsen zu lassen, sich und anderen Zeit zu geben, damit Hoffnung und Zuversicht in uns wachsen kann. Am Ende lässt sie mich dann vor allem staunen, welch edle Blütenpracht sich aus der braunen Zwiebel entfaltet. In welcher Farbe? Das wird sich zeigen.

    Mit der Adventszeit ist es gleich wie mit dieser Blumezwiebel: Es gibt keine Abkürzung und Weihnachten ereignet sich nur, wenn wir die nötige Geduld in der Wartezeit haben. Und wenn es sich dann ereignet, wissen wir im Voraus nicht wie. Am Ende können wir nur staunen, was in unserer Mitte Wunderbares gewachsen ist; ohne, dass wir etwas dazu getan hätten – weil wir nichts dazu getan haben. Manchmal ist eben weniger tatsächlich mehr, auch auf dem Weg Richtung Weihnachten.

    Pfarrer Stephan Bösiger

     

     

     

     

     

     

     


    Kirchenzeitung PROFIL

    Zeitung

    In der Zeitung «PROFIL» finden Sie monatlich alle Informationen zu unserer Kirchgemeinde.

    Novemberausgabe 2020

    Oktoberausgabe 2020

     

    Hinweis: Anmeldungen für Anlässe

    Für die Teilnahme an Gottesdiensten und Anlässen benötigen wir Ihre vorgängige Anmeldung.

    mehr lesen
    Wochenüberblick Anlässe

    Angebote und Veranstaltungen vom 22. - 29. November 2020

    mehr lesen
    Video für Kinder: «Geschichte vom barmherzigen Vater»

    Die Kinder der Klasse der kirchlichen Unterweisung interpretieren die Geschichte vom barmherzigen Vater

    mehr lesen