AdresslisteSuche

Agenda Kirchentermine

Kirchenkonzert «Lauter Wonne, lauter Freude»

Datum: 12.08.17 - 12.08.17
Zeit: 17.00 - 18.00
Kategorie: Konzerte
Beschreibung:

FLYER

 

Kirche «Geissberg», 12. Augusti 2017, 17.00 Uhr

Genova dos Santos(Gesang) und István Mátyás (Orgel): «Lauter Wonne, lauter Freude»

Genoveva dos Santos studierte in Düsseldorf, Wien, Bern und Köln, wo sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ablegte. Sie ist Dozentin für Gesang an der Musikschule Mürzzuschlag und am Musicalkonservatorium „Sunrise_Studios“ in Wien, bzw. für Gesang und Klavier an der Volkshochschule Wien. Sie leitet die Chöre „VIL-stimmig“ und „Floridissimo“ und hält Workshops zum Thema „Stimmprophylaxe und Stimmbildung im Chorgesang“, wie zuletzt an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Die junge Sängerin debütierte bereits im Alter von vierzehn Jahren in der Kölner Philharmonie, eine rege Tätigkeit als Lied- und Oratoriumsängerin führte sie bisher nach Brasilien, Nigeria, Italien, Polen, Griechenland, Österreich und in die Türkei. Sie ist erste Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, war Erasmus- und DAAD-Stipendiatin und gewann den ABA Music Award 2007. Sie spielte die Titelrolle „Dara“ in Martin Doepkes Musical „Dara und Gomo“, in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ war sie als Sandmännchen und Taumännchen im Schlosstheater Schönbrunn und in einer Inszenierung von Michael Sturminger unter Martin Haselböcks musikalischer Leitung in der Burgarena Reinsberg zu hören. Im Schauspielhaus Wien sang sie die weibliche Hauptrolle in der Uraufführung von Periklis Liakakis’ SPAM-Oper. Sie tritt als Solistin regelmäßig in den Aufführungen von Mozarts Requiem in der Wiener Karlskirche auf.

Der Organist und Pianist István Mátyás studierte in Wien bei Roland Keller, Paul Gulda, Karen De Pastel, Rudolf Scholz und Martin Haselböck. 2005 erreichte er im Mikael Tariverdiev Orgelwettbewerb den 1. Preis und gewann vier Sonderpreise, seither führen ihn zahlreiche Konzertengagements durch ganz Europa. Seine Weltersteinspielung der Orgelwerke von Hans Gál wurde von der Fachpresse als die „wichtigste diskographische Tat des Jahres“ 2007 gewürdigt. Er arbeitete regelmäßig mit dem Theater an der Wien zusammen und war jahrelang Studienleiter der Burgarena Reinsberg. 2008 bis 2014 war István Mátyás an der Kunstuniversität Graz tätig, seit 2014 arbeitet er als Korrepetitor an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. 

 

www.genoveva-dos-santos.com

www.istvanmatyas.at

www.youtube.com/ismagedosa

.

 

Lokalität: Kirche Geissberg
Adresse: Geissbergweg 3
Ort: 4900 Langenthal
Infos:
Veranstalter:
Kontakt:
Kontaktemail:
Zielpublikum:
Leitung:
Kosten:
  11.05.2017


zurück

Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn