zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Reformierte Kirchgemeinde Langenthal
Geissbergweg 6
Postfach 1599
4901 Langenthal, CH
062 916 50 90,
info@kirche-langenthal.ch

Kirchensonntag zum Thema «Reichtum verpflichtet - Armut auch».

"Reichtum verpflichtet - Armut auch"

Laiengottesdienst zum Kirchensonntag gestaltet vom Kirchgemeinderat und Rainer Walker (Musik, Orgel); anschliessend: Kaffee, Tee und Züpfe.

Das gesparte Geld für ein reichhaltiges Apéro spendet die Kirchgemeinde der Gassenküche.


 

 

Mehr zum Kirchensonntag 2019: «Reichtum verpflichtet – Armut auch»

«Reichtum verpflichtet!», sagen wir, wenn wir die erwartete Grosszügigkeit wohlhabender Menschen ansprechen wollen. Oft ist es die sichtbare Armut anderer, die denen, die es vermögen, zur Verpflichtung werden kann. Meistens denkt man dabei spontan an Hilfe in Form von Finanzzuwendungen oder Sachmitteln. Aber Armut und Reichtum sind vielschichtiger und nicht immer klar verteilt: Man kann beziehungsarm, gefühlsarm oder arm an Vertrauen sein, auch wenn das Bankkonto voll ist.

Die Aussage «Armut verpflichtet» ist uns weniger geläufig, regt zum Nachdenken an. Hat jemand finanziell armes nichts zu geben - oder doch? Sind Menschen ohne Kaufkraft für eine Gemeinschaft bloss eine Belastung? Haben sie ihr nichts zu geben? Der Ausdruck deutet an, dass Reichtum und Armut, Geben und Nehmen sich auf sehr verschiedenen Ebenen abspielen.

Armut ist nicht nur ein weitverbreitetes Phänomen - in unserer Gesellschaft und in der Weltbevölkerung -, sondern es ist ein Thema, das meist einseitig unter monetär-ökonomischen Massstäben diskutiert und bekämpft wird. Armut und Reichtum sind in biblischer Tradition mehr als die Kaufkraft ausdrücken kann.Der Kirchensonntag 2019 will in Erinnerung rufen, dass wir als Menschen alle Bedürftige sind. Keiner lebt für sich allein, wir sind angewiesen auf Zuwendungen unterschiedlicher Art. Wo immer es gelingt, dass die Armut der einen durch den Reichtum anderer gestillt werden kann, wächst der Reichtum der Gesellschaft insgesamt. Nur in der Einsicht, dass jeder Mensch bedürftig ist, jeder etwas zu geben und zu nehmen hat – denn kein Mensch ist vollkommen – sensibilisiert uns für die vielgestaltige Armut, die unsichtbaren Mängel, die man selbst hat und die unsere Mitmenschen quälen und ungeahnte Reichtümer.

Datum

03.02.2019 10:00 - 11:15

Ort

Kirche Geissberg, Geissbergweg 3, 4900 Langenthal

Standort auf Google Maps